• Eifel Nomads

Wings of Love: Unser Besuch im Schmetterlingsgarten


Unsere erste Station: Ein Hauch von Exotik in Mitten der Eifel. Wie Naturverbundenheit auch aussehen kann.

Es sind drei Grad draußen … brrr … Zeit für etwas Wärme. Kurz vor der diesjährigen Schließung des Schmetterlingsgarten Eifalias statten wir ihm und seinen Bewohnern noch einen Besuch ab. Zeitgleich fällt der Startschuss für Eifel Nomads.

Der botanische Garten liegt in Ahrhütte-Blankenheim und ist von allen Richtungen kommend im Vorfeld gut ausgeschildert. Bereits im Eingangsbereich treffen wir auf Ingrid Große-Meininghaus, ihre Tochter und Enkelin. Frau Große-Meininghaus erzählt uns, dass sie und ihr Mann vor vielen Jahren aus Köln in die Eifel gezogen sind und schon immer eine Vorliebe für Schmetterlinge hatten.

2016 wurden dann die Pforten des Gartens mit vor allem in den Subtropen und Tropen beheimateten Tierarten für Besucher eröffnet.

Für das kommende Jahr sind darüber hinaus Projekte mit einheimischen Schmetterlingsarten vorgesehen. Das ist natürlich auch spannend für uns. Hierfür wird sie als Expertin selbst Exkursionen für Schulklassen anbieten und ihre weitreichenden Kenntnisse weitergeben. Frau Große-Meininghaus hat für Interessenten ein ausführliches Buch über die Tagfalter der Eifel verfasst. Es ist im Buchhandel und vor Ort im Garten erhältlich.

Wir haben die willkommene und ruhige Atmosphäre sehr genossen und waren gute zwei Stunden auf Tauchstation im Garten, bevor wir uns dann an die weitere Ausarbeitung unseres Eifel Nomads Projektes machten.

Im Frühjahr sind wir auf jeden Fall wieder mit unseren Kameras dabei. Und ihr dürft euch auf noch mehr Fotos und Infos hier auf unserem Blog freuen!

#Projekt #Garten #Eifalia #Schmetterlingsgarten #Eifel #EifelNomads #Natur #Bildung